Lebensmittel

Europäische Lebensmittel Im Mittelalter

Diese Lebensmittel stammen zum Teil aus Asien, wurden aber bereits in der Antike in Süd- und Mitteleuropa eingeführt.

Mohrrübe,
weiße Rübe,
Dicke Bohne, Saubohne
Linsen
Kohlrübe,
Schwarzwurzel,
Pastinake,
Kohl,
Blumenkohl,
Chicorée,
Spargel,
Sellerie,
Gartenkresse,
Brunnenkresse,
Brennessel,
Fenchel,
Sauerampfer,
Wirsing,
Rote Beete (Mittelmeer),
Kopfsalat (Mittelmeer),
Mangold (Mittelmeer),
Weinblatt (Mittelmeer),
Artischocke (urspr.: N.-Afrika),
Zwiebel (urspr.: Zentralasien),
Lauch (urspr.: Zentralasien),
Knoblauch (urspr.: Zentralasien),
Marone (Südeuropa),
Mandel (Mittelmeer),
Haselnuß (Mittelmeer),
Pinienkern (Mittelmeer),
Hafer (urspr.: Mitteleuropa),
Roggen (urspr.: Kaukasus),
Buchweizen (urspr.: Amur-Gebiet),
Gerste (urspr.: Vorderasien),
Weizen (urspr.: Nilregion),
Birne,
Apfel,
Weintraube (Südeuropa)

Exotische Zutaten
Zutaten aus dem Orient, die aus dem Heiligen Land mitgebracht worden sind. Sie können gelegentlich und sehr sparsam verwendet werden.
Erbse (mittlerer Osten),
Yamwurzel (mittlerer Osten),
Spinat (Persien),
Endivien (Südasien),
Radieschen (Südasien),
Rettich (Südasien),
Aubergine (urspr.: Indien),
Gurke (urspr.: Indien),
Pistazie (mittlerer Osten),
Walnuß (Persien),
Reis (Asien),
Feige (Syrien),
Granatapfel (Persien),
Wassermelone (Afrika),
Zitrone (urspr.: Indien),
Orange (urspr.: China),
Kaffee (urspr.: Afrika)

Amerikanische Früchte
Diese Lebensmittel haben in unseren Küchen nichts zu suchen, da sie erst nach der Enddeckung Amerikas (nach1492) bekannt und angebaut wurden.


Bohne, betrifft aber nicht die Dicke Bohne – oder aus Saubohne genannt, die gab es schon.
Kartoffel,
Kürbis,
Zucchini,
Tomate,
Mais,
Paprika,
Chilli,
Pfefferschote,
Vanille,
Paranuß,
Erdnuß,
Pekanuß,
Cashew-Nuß,
Kakao,
Ananas,
Avocado,
Papaya,
Grapefruit,
Passionsfrucht.

Zurück zur Übersicht