Lebensgeschichte von Bauer Anton


Als sehr gottesfürchtigen und frommen Mann war es Paddy o'the Barley Fields stets ein Bedürfnis in das Heilige Land zu pilgern. Als sich der Grundbesitzer dazu entschied, sein Land, auf dem Paddy o'the Barley Fields als Leibeigener schuftete, mit allem was sich darauf befand, dem Templerorden zu schenken, um Seelenfrieden zu erlangen, wurde dem Bauern Freiheit beschert. Die Ritterschaft nahm ihn mit nach Outremer, um dort Äcker zu bewirtschaften und erfüllte ihm so seinen sehnlichsten Wunsch.

Zurück zur Mitgliederübersicht

Weitere Darstellungen von Bauer Anton:


Bruder Matthias

Geschichte